Der Freistaat Sachsen
Die Gesamtministerien 1918–1933

Sachsen im Überblick Reichstagswahlen in Sachsen Landtagswahlen in Sachsen Die Sächsischen Gesamtministerien Volksbegehren und -entscheide in Sachsen Ereignisse 1918–1933

Deutsches Reich

Preußen
Bayern
Sachsen
Württemberg
Baden
Thüringen
Hessen
Hamburg
Mecklenburg-Schwerin
Oldenburg
Braunschweig
Anhalt
Bremen
Lippe
Lübeck
Mecklenburg-Strelitz
Waldeck
Schaumburg-Lippe

Saargebiet
Danzig
Memelgebiet
Zur Homepage
Abkürzungen
Literatur

15.11.1918 – 21.1.1919, Volksregierung Lipinski (»Rat der Volksbeauftragten«)

Vorsitzender, Äußeres und Inneres (Robert) Richard Lipinski, USPD, bis 16.1.19
Arbeit und Wohlfahrt Albert Schwarz, SPD
Finanzen Friedrich Geyer, USPD, bis 16.1.19
Kultus (Johann) Wilhelm Buck, SPD
Justiz Dr. Georg Gradnauer, SPD
Militärwesen Hermann Fleißner, USPD, bis 16.1.19

22.1.1919 – 14.3.1919, Volksregierung Gradnauer (»Rat der Volksbeauftragten«)

Vorsitzender, Äußeres und Inneres Dr. Georg Gradnauer, SPD
Arbeit und Wohlfahrt Max (Wilhelm August) Heldt, SPD
Wirtschaft Albert Schwarz, SPD
Finanzen (August) Emil Nitzsche, SPD
Kultus (Johann) Wilhelm Buck, SPD
Justiz Dr. Rudolf Harnisch, SPD
Militärwesen Gustav Neuring, SPD

Die Gesamtministerien in der Legislaturperiode der Volkskammer

14.3.1919 – 4.5.1920, 2. Ministerium Gradnauer

Ministerpräsident Dr. Georg Gradnauer, SPD, bis 22.4.20
Inneres Dr. Georg Gradnauer, SPD
21.3.19–22.4.20: (Karl) Otto Uhlig, SPD
Arbeit und Wohlfahrt Max (Wilhelm August) Heldt, SPD
Wirtschaft Albert Schwarz, SPD
Finanzen (August) Emil Nitzsche, SPD, bis 6.6.19
ab 6.10.19: Emil (Robert Otto) Nitzschke, DDP
ab 6.4.20: Dr. Peter (P.) Reinhold, DDP
Kultus (Johann) Wilhelm Buck, SPD
ab 6.10.19: Dr. Richard Seyfert, DDP
Justiz Dr. Rudolf Harnisch, SPD
Militärwesen Gustav Neuring, SPD,  12.4.19
ab 26.4.19: Bruno Kirchhof, SPD

4./5.5.1920 – 9.12.1920, 1. Ministerium Buck

Ministerpräsident (Johann) Wilhelm Buck, SPD
Inneres Otto Kühn, SPD
Arbeit Max (Wilhelm August) Heldt, SPD
Wirtschaft Albert Schwarz, SPD
Finanzen Dr. Peter (P.) Reinhold, DDP
Kultus Dr. Richard Seyfert, DDP
Justiz Dr. Rudolf Harnisch, SPD

Das Gesamtministerium in der Legislaturperiode des 1. Landtages

9.(13.)12.1920 – 5.12.1922, 2. Ministerium Buck

Ministerpräsident (Johann) Wilhelm Buck, SPD
Inneres Otto Kühn, SPD
ab 11.12.20: (Robert) Richard Lipinski, USPD
Arbeit und Wohlfahrt ab 13.12.20: Ernst Hermann Jäckel, USPD
ab 1.1.22: Paul Ristau, USPD
Wirtschaft Albert Schwarz, SPD
ab 1.5.21: Alfred (Karl) Fellisch, SPD
Finanzen Dr. Peter (P.) Reinhold, DDP
ab 13.12.20: Max (Wilhelm August) Heldt, SPD
Kultus Dr. Richard Seyfert, DDP
ab 13.12.20: Hermann Fleißner, USPD
Justiz Dr. Rudolf Harnisch, SPD
ab 1.8.21: Dr. Erich Zeigner, SPD

Die Gesamtministerien in der Legislaturperiode des 2. Landtages

5.12.1922 – 21.3.1923, 3. Ministerium Buck (ab 30.1.23 geschäftsführend)

Ministerpräsident (Johann) Wilhelm Buck, SPD
Inneres (Robert) Richard Lipinski, SPD, bis 2.2.23
Arbeit und Wohlfahrt Paul Ristau, SPD
Wirtschaft Alfred (Karl) Fellisch, SPD
Finanzen Max (Wilhelm August) Heldt, SPD
Kultus Hermann Fleißner, SPD
Justiz Dr. Erich Zeigner, SPD

21.3.1923 – 29./30.10.1923, Ministerium Zeigner

Ministerpräsident Dr. Erich Zeigner, SPD
Inneres ab 1.4.23: Hermann Liebmann, SPD
Arbeit und Wohlfahrt Paul Ristau, SPD
ab 1.4.23: Georg Graupe, SPD
Wirtschaft Alfred Karl Fellisch, SPD
ab 12.10.23: Fritz Heckert, KPD
Finanzen Max (Wilhelm August) Heldt, SPD
ab 12.10.23: Paul (Herbert) Böttcher, KPD
Volksbildung Hermann Fleißner, SPD
Justiz Dr. Erich Zeigner, SPD
ab 15.8.23: (Karl) Alfred (Eugen) Neu, SPD

29.10.1923 – 31.10.1923, Reichskommissariat

Ministerpräsident Reichskommissar Dr. (Karl) Rudolf Heinze, DVP

31.10./1.11.1923 – 4.1.1924, Ministerium Fellisch (ab 14.12.22 geschäftsführend)

Ministerpräsident und Wirtschaft Alfred Karl Fellisch, SPD
Inneres Hermann Liebmann, SPD
Arbeit und Wohlfahrt Georg Elsner, SPD
Finanzen Max (Wilhelm August) Heldt, SPD
Volksbildung Hermann Fleißner, SPD
Justiz (Karl) Alfred (Eugen) Neu, SPD

4.1.1924 – 12.1.1927, 1. Ministerium Heldt

Ministerpräsident Max (Wilhelm August) Heldt, SPD (ab 25.3.26 o.P., ab 6.6.26 ASPS)
Inneres Max Müller, SPD (ab 25.3.26 o.P., ab 6.6.26 ASPS)
Arbeit und Wohlfahrt Georg Elsner, SPD (ab 25.3.26 o.P., ab 6.6.26 ASPS)
Wirtschaft Max (Wilhelm August) Heldt, SPD
ab 16.1.24: Hermann Müller, SPD (ab 25.3.26 o.P., ab 6.6.26 ASPS)
Finanzen Dr. Peter (P.) Reinhold, DDP
ab 27.1.26: Dr. Julius Dehne, DDP
Volksbildung Dr. Friedrich Kaiser, DVP
Justiz Dr. Wilhelm (Robert Ferdinand) Bünger, DVP

Die Gesamtministerien in der Legislaturperiode des 3. Landtages

11./13.1.1927 – 30.6.1927, 2. Ministerium Heldt

Ministerpräsident Max (Wilhelm August) Heldt, ASPD
Inneres Dr. Julius Dehne, DDP
ab 5.3.27: Dr. Willibald Apelt, DDP
Arbeit und Wohlfahrt Georg Elsner, ASPD
Wirtschaft Dr. Walter Wilhelm, WP
Finanzen Hugo Weber, WP
Volksbildung Dr. Friedrich Kaiser, DVP
Justiz Dr. Wilhelm (Robert Ferdinand) Bünger, DVP

1.7.1927 – 26.6.1929, 3. Ministerium Heldt

Ministerpräsident Max (Wilhelm August) Heldt, ASPD
Inneres Dr. Willibald Apelt, DDP
Arbeit und Wohlfahrt Georg Elsner, ASPD
Wirtschaft Dr. Friedrich (Ludwig Albrecht) Krug von Nidda und Falkenstein, DNVP
Finanzen Hugo Weber, WP
Volksbildung Dr. Friedrich Kaiser, DVP
ab 12.28: Dr. Wilhelm (Robert Ferdinand) Bünger, DVP
Justiz Dr. Artur von Fumetti, Vrp

Die Gesamtministerien in der Legislaturperiode des 4. Landtages

25.6.(3.7.)1929 – 6.5.1930, Ministerium Bünger (ab 18.2.30 geschäftsführend)

Ministerpräsident und Volksbildung Dr. Wilhelm (Robert Ferdinand) Bünger, DVP
Inneres Friedrich Wilhelm Richter, o.P.
Arbeit und Wohlfahrt ab 31.7.29: Georg Elsner, ASPD
ab 21.1.30: Friedrich Wilhelm Richter, o.P.
Wirtschaft Dr. Friedrich (Ludwig Albrecht) Krug von Nidda und Falkenstein, DNVP
Finanzen Hugo Weber, WP
Justiz Dr. Karl Emil Mannsfeld, o.P.

Die Gesamtministerien am Ende der Legislaturperiode des 4. Landtages sowie in der des 5. Landtages

6./8.5.1930 – 10.3.1933, Ministerium Schieck (ab 13.5.1930 geschäftsführend)

Ministerpräsident und Unterricht Walter (Karl Alfred) Schieck, DNVP
Inneres, Arbeit, Wohlfahrt Friedrich Wilhelm Richter, o.P.
Wirtschaft und Finanzen Dr. Hans (R.) Hedrich, DDP
Justiz Dr. Karl Emil Mannsfeld, o.P.

10.3.1933 – 17.5.1933, Kommissariats-Regierung

Ministerpräsident und Inneres Reichskommissar Manfred, Freiherr von Killinger, NSDAP
Finanzen Dr. Friedrich Johannes Kluge, o.P.
Volksbildung Wilhelm Hartnacke, o.P.
Justiz Dr. Otto Georg Thierack, NSDAP, geschäftsführend

Das Gesamtministerium zu Beginn der Legislaturperiode des 6. Landtages

ab 16.5.1933: Reichsstatthalter Martin Mutschmann (NSDAP)

17.5.1933, Ministerium Killinger

Ministerpräsident Reichskommissar Manfred, Freiherr von Killinger, NSDAP
Inneres Dr. Karl Fritsch, NSDAP
Arbeit und Wohlfahrt Georg Schmidt, NSDAP
Wirtschaft Georg Lenk, NSDAP
Finanzen Rudolf Kamps, NSDAP
Volksbildung Georg Gerullis
ab 10.5.33: Wilhelm Hartnacke, o.P.
Justiz Dr. Otto Georg Thierack, NSDAP

Quelle: Spuler 1964, S. 490ff, www.sachsen.de/de/ll/geschichte/regenten/index.html

Webmaster, 2001–2005  ·  Impressum